Schädigungen des peripheren Nervensystem


Wirbelsäulen- und Wurzelreizsyndrome sowie Polyneuropathien und Neuralgien können neben starken Schmerzen vielfach auch sensorische, motorische und vegetative Störungen verursachen, was zu einem hohen Leidensdruck beim Patienten führt. Zudem sind Erkrankungen der Wirbelsäule und dadurch bedingte Rückenschmerzen von herausragender epidemiologischer, medizinischer und gesundheitsökonomischer Bedeutung. Eine frühzeitige und effektive Therapie von peripheren Nervenschädigungen ist daher von besonderer Wichtigkeit.

Zur Schulung anmelden

Inhalte

Periphere Nerven liegen außerhalb von Gehirn und Rückenmark und haben eine gewisse Fähigkeit zur Regeneration. Dieser natürliche Reparaturmechanismus hängt von mehreren Faktoren ab. Nährstoffe zur Zellregeneration können die Aktivierung der körpereigenen Reparaturvorgänge gezielt unterstützen. Diese stehen auch im Rahmen der Selbstmedikation in der Apotheke zur Verfügung. Unser LernCompactium „Schädigungen des peripheren Nervensystems – Therapieoptionen und Beratung in der Apotheke“ vermittelt Ihnen wertvolles Wissen für Ihre kompetente Beratung in der Apotheke: Sie erhalten einen fundierten Überblick zu den komplexen Funktionsweisen unseres Nervensystems. Ursachen, Symptome und Krankheitsbilder von Nervenschädigungen werden vorgestellt und mögliche symptomatische und nutritive Therapieansätze erläutert. Das LernCompactium, das mit freundlicher Unterstützung von Trommsdorff Arzeimittel umgesetzt wurde, ist mit 5 BVpta-Bildungspunten zertifiziert.INHALTE Modul I: Nervensystem und Nervenschädigungen
  • Aufbau und Funktionen des Nervensystems
  • Das Zentrale Nervensystem
  • Das Periphere Nervensystem
  • Aufbau und Funktionen des Nervengewebes
  • Ursachen von Nervenschädigungen des PNS
  • Folgen bei peripheren Nervenschädigungen
Modul II: Periphere Nervenschädigungen - Symptome, Erkrankungen und Therapieoptionen
  • Symptome peripherer Nervenläsionen
  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems
  • Diagnose von peripheren Nervenschädigungen
  • Therapieoptionen peripherer Nervenschädigungen
Modul III: Beratung in der Apotheke
  • Keltican forte - trifft den Nerv!
  • Beratung in der Apotheke
  • Apothekenservice

Fernschulung: LernCompactium
BVpta Bildungspunkte: 5
Konditionen: € 6,50 inkl. MwSt. für BVpta Mitglieder € 9,50 inkl. MwSt. für Nichtmitglieder Kurs empfehlen
Bitte melden Sie sich zuerst rechts oben auf dieser Seite mit Ihren Benutzerdaten an.

Beratung in der Apotheke bei Epilepsie


Die Epilepsie, von der in Deutschland fast 1 Million Menschen betroffen sind, ist eine Erkrankung mit schwerwiegenden Folgen für den Alltag der Betroffenen. Oberstes Ziel bei der Behandlung ist die Anfallsfreiheit. Um diese zu erreichen, werden wirkungsvolle Therapeutika eingesetzt, die eine individuelle und genau überwachte Einstellung des Patienten auf das jeweilige Präparat erfordern.

Zur Schulung anmelden

Inhalte

Deshalb zählen Antiepileptika zu den so genannten Critical Dose Drugs, die unter anderem eine geringe therapeutische Breite haben und bei denen daher in Fällen einer Aut-idem-Verschreibung größte Vorsicht geboten ist. Nur wenn das pharmazeutische Personal umfassende Kenntnisse zur den Formen und der Behandlung der Epilepsie hat und sich der immensen Wichtigkeit einer konsequenten Therapie bei Epilepsie bewusst ist, kann zielgruppengerecht und verantwortungsvoll beraten werden. Nur dann können PTA und Apotheker Pharmazeutische Bedenken äußern, wenn sie dies als erforderlich für die Therapiesicherheit erachten. Das notwendige Wissen hierfür vermittelt unsere Fortbildung. Das Schulungsbuch enthält die Vortragsfolien, die mit ausführlichen Erläuterungen und Detailinformationen ergänzt sind. Auf der beigefügten CD befinden sich die Vortragscharts für eine komfortable Präsentation im Kollegenkreis in der Apotheke. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Wissenstests erhalten Sie ein Zertifikat mit und 16 BVpta Bildungspunkten.
  • Modul 1: Basiswissen Epilepsie Defintionen, Epidemiologie, Ursachen, Begleiterkrankungen, Folgen
  • Modul 2: Formen der Epilepsie Epileptische Aktivität im Gehirn, Fokale Anfälle, Generalisierte Anfälle, Grand-Mal-Anfall
  • Modul 3: Therapie der Epilepsie Therapieziele, Darreichungsformen, Retardierung, Arzneiformen, Wirkprinzipien, Interaktionen
  • Modul 4: Critical Dose Drug Definition und Beispiele, Bioäquivalenz, Empfehlungen, Nachteile der Medikamentensubstitution
  • Modul 5: Beratung bei Epilepsie Antiepileptika und Pharmazeutischen Bedenken, Kooperationen, Beratungstipps für Epilepsie-Patienten

Fernschulung: Wissenswertes
BVpta Bildungspunkte: 16
Konditionen: € 29 zzgl. € 15 Prüfungsgebühr inkl. MwSt. für BVpta Mitglieder € 39 zzgl. € 15 Prüfungsgebühr inkl. MwSt. für Nichtmitglieder Kurs empfehlen
Bitte melden Sie sich zuerst rechts oben auf dieser Seite mit Ihren Benutzerdaten an.