Dokumentationspflichten in der Apotheke – Was und wie lange?
WebSeminar


In der Apotheke fällt haufenweise Papier an, wer kennt das nicht. Vieles muss dokumentiert werden. Ordner füllen sich und nehmen rasch viel Platz im Backoffice in Anspruch.

Ob drei, fünf, zehn oder sogar 30 Jahre: Abhängig vom Dokument gelten in der Apotheke unterschiedliche Aufbewahrungspflichten. Hier den Überblick zu behalten, fällt gar nicht so leicht. Doch was muss überhaupt dokumentiert werden und vor allem wie? Wann dürfen Dokumente vernichtet werden?

Ob BtM-Belege, Lieferscheine, verschreibungspflichte Tierarzneimittel, steuerbefreiter Alkohol, Herstellungsprotokolle aus der Rezeptur oder Verbleibsnachweise nach dem Transfusionsgesetz – überall in der Apotheke lassen sich die unterschiedlichsten Dokumentationen mit ihren eigenen charakteristischen Eigenschaften finden.

In diesem Seminar erhalten Sie vom Referenten Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Dokumentation und bekommen wertvolle Tipps für den Alltag, um für die nächste Überprüfung der Apotheke gut gerüstet zu sein.

Dokumentationsinhalte aus dem Bereich:

  • Herstellung und Prüfung
  • Arzneimittelabgabe und Arzneimittelsicherheit
  • Arbeitsschutz
  • Apothekenbetrieb
  • Genehmigungspflichtige Arzneimittelversorgung und Vertrieb

6 Bildungspunkte

Trainer

Daniel Finke Apotheker (Fachapotheker für Allgemeinpharmazie, Referent, Dozent, Prüfer)

Dauer

19.30 - 21.00 Uhr

Kosten

Nichtmitglieder: € 55.00 / Mitglieder: € 49.00

Termine

OrtDatumAnmeldung
Online11.06.2024Zum Anmeldeformular

Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten, das Seminar aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl abzusagen.

zur Übersicht