Beratung zu Tee-Drogen (Teil 1)


Tee-Drogen sind schon lange die meistgenutzte Arzneiform der Heilpflanzen und haben insbesondere in Apotheken Tradition. Doch Tee ist nicht gleich Tee: Arzneitees müssen hinsichtlich Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit dem Arzneimittelgesetz entsprechen und zugelassen bzw. registriert werden. Die in Arzneitees eingesetzten Heilpflanzen haben in verschiedenen Bereichen einen beachtlichen therapeutischen Nutzen, z. B. bei Erkältungskrankheiten, Magen- und Darmbeschwerden und Harnwegsinfekten, die das LernCompactium in den Fokus nimmt: Die Fortbildung beantwortet, wieso eine Tee-Therapie in diesem Bereichen eine sinnvolle Zusatzempfehlung sein kann und welche Tee-Drogen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe bei den jeweiligen Beschwerden geeignet sind. Wenn Sie die Fortbildung bereits bearbeitet haben, finden Sie hier den Online-Wissenstest „Tee-Drogen (Teil 1)“

Zur Schulung anmelden

Inhalte

Das LernCompactium vermittelt einleitend Grundlagenwissen rund um die Anforderungen an Arzneitees. Anschließend werden zu den genannten Indikationen Tee-Drogen vorgestellt, die durch ihre Wirkung die Erkrankungen und Beschwerden positiv unterstützen können. Ausgehend hiervon werden die zur Verfügung stehenden Arzneitees von Sidroga vorgestellt. Übersichtliche Tabellen zu den Indikationsbereichen geben Aufschluss, bei welchen Symptomen welcher Tee eine geeignete Empfehlung zur Linderung der Beschwerden Ihrer Kunden darstellen kann. Ein ergänzendes Kapitel gibt zusätzliche Tipps für die Kundenkommunikation, nennt typische Fragen sowie Anliegen Ihrer Apothekenkunden und zeigt zugehörige Beratungsansätze auf. Nach Bearbeitung des LernCompactiums steht ein kostenfreier Wissenstest zum Erhalt von 3 BVpta-Bildungspunkten zur Verfügung. Den Test finden Sie hier: Online-Wissenstest „Tee-Drogen (Teil 1)“ Übrigens: Fach- und Beratungswissen zu Tee-Drogen bei weiteren häufigen Indikationen aus dem Apothekenalltag wird es zu einem späteren Zeitpunkt in einem Teil 2 geben. Sie dürfen gespannt sein.  INHALTE I TEE-DROGEN IN DER APOTHEKE IM WANDEL DER ZEIT: Anforderungen an Arzneitees, Zulassungen, Wirkstoffgehalt und therapeutischer Nutzen II: ERKÄLTUNG UND HUSTEN Tee-Drogen bei Erkältungskrankheiten, TOP-Empfehlungen und Empfehlungsübersicht III: MAGEN UND DARM Tee-Drogen bei Magen- und Darm-Beschwerden, TOP-Empfehlungen und Empfehlungsübersicht IV: BLASE UND NIEREN Tee-Drogen bei Harnwegsinfekten, TOP-Empfehlungen und Empfehlungsübersicht V: TIPPS ZUR KUNDENKOMMUNIKATION Apothekensituationen, therapieergänzende Empfehlungen, Fragen und Beispiele aus der Apothekenpraxis

Fernschulung: LernCompactium
BVpta Bildungspunkte: 3
Konditionen: € 3,50 inkl. MwSt.
Kurs empfehlen
Bitte melden Sie sich zuerst rechts oben auf dieser Seite mit Ihren Benutzerdaten an.

Bei Erkältung lieber natürlich


Auch wenn der grippale Infekt landläufig als Bagatellerkrankung gilt, ist der Leidensdruck der Betroffenen aufgrund der lästigen Symptome meist groß. Durch eine sinnvolle Therapie in der Selbstmedikation sollen daher zum einen diese Symptome gelindert und zum anderen Komplikationen verhindert werden. Einen innovativen Ansatz zur Behandlung von Halsschmerzen, Schnupfen, Sinusitis und trockenem Husten bieten die natürlich wirksamen Erkältungssprays auf Glycerol-Basis, die Ihnen das LernCompactium vorstellt. Wenn Sie die Fortbildung bereits bearbeitet haben, finden Sie hier den Online-Wissenstest „Bei Erkältung lieber natürlich“

Zur Schulung anmelden

Inhalte

Der Beratungsleitfaden, der mit freundlicher Unterstützung von EMS – Siemens & Co umgesetzt wurde, fasst in einer knappen Übersicht die wichtigsten Grundlagen zur Erkältung und den typischen Symptomen zusammen und stellt anschließend das Wirkprinzip der EMS Erkältungs-Sprays für Nase, Hals und Rachen vor. Zu jedem der Sprays lernen Sie alle beratungsrelevanten Fakten kennen und erhalten darüber hinaus anhand von Beratungsbeispielen und Zusatztipps hilfreiche Praxiskenntnisse für den Apothekenalltag. Nach Bearbeitung des LernCompactiums steht ein kostenfreier Wissenstest zum Erhalt von 3 BVpta-Bildungspunkten zur Verfügung. Den Test finden Sie hier: Online-Wissenstest „Bei Erkältung lieber natürlich“  INHALTE
  1. ERKÄLTUNG: DATEN, FAKTEN, HINTERGRUNDINFORMATIONEN Prävalenz, Ursachen, Erkältungssymptome
  1. KLASSISCHE THERAPIEANSÄTZE Symptomatisch vs. kausal, „Klassische“ Wirkstoffe, Darreichungsformen
  1. GLYCEROL PLUS PFLANZENEXTRAKTE – INNOVATIVER THERAPIEANSATZ VON EMS Glycerol-Steckbrief, osmotische Aktivität, zweifaches Wirkprinzip
  1. DIE ERKÄLTUNGSSPRAYS VON EMS Halsschmerz-Spray akut, Sinusitis Spray, Sinusitis Spray forte, Husten-Spray
  1. SICHER BERATEN Nutzenargumentation, Beratungsbeispiele, Anwendungshinweise, Zusatztipps, Apotheken-Service

Fernschulung: LernCompactium
BVpta Bildungspunkte: 3
Konditionen: 3,50 € inkl. MwSt.
Kurs empfehlen
Bitte melden Sie sich zuerst rechts oben auf dieser Seite mit Ihren Benutzerdaten an.

Heuschnupfen


Die Anzahl der Menschen mit Allergien ist in den letzten Jahren in den westlichen Industriestaaten dramatisch angestiegen. Am häufigsten ist dabei der Heuschnupfen: Nahezu 15 Prozent aller Deutschen leiden einmal im Laufe ihres Lebens an Heuschnupfen. Einer wirkungsvollen Behandlung der Pollenallergie auf Grundlage einer korrekten Beratung und Empfehlung für die Selbstmedikation kommt daher eine große Bedeutung zu. Die hierfür benötigten Fachkenntnisse und wesentlichen Informationen zu Erkrankung und Therapie sowie der Anwendung von Nasensprays und Augentropfen vermittelt unser neues LernCompactium „Heuschnupfen“, das mit freundlicher Unterstützung von MEDA Pharma GmbH & Co | a Mylan Company umgesetzt wurde. Wenn Sie die Fortbildung bereits bearbeitet haben, finden Sie hier den Online-Wissenstest „Heuschnupfen“

Zur Schulung anmelden

Inhalte

Der Beratungsleitfaden gibt einleitend einen kurzen Überblick zu Allergien und fokussiert dann die saisonale, allergische Rhinokonjunktivitis, also das gemeinsame Auftreten von Rhinitis allergica und Konjunktivitis allergica und damit die typische Symptomkombination bei Heuschnupfen. Hierzu werden Risiken und Ursachen vorgestellt und die Klassifikation sowie die ärztliche Diagnose erläutert. Im Anschluss werden die Behandlungsoptionen genauer betrachtet, insbesondere die symptomatische Therapie in der Selbstmedikation und die hierfür zur Verfügung stehenden Wirkstoffgruppen. Im Schwerpunkt werden dann Präparate mit dem Antihistaminikum Azelastin und dessen evidenzbasierte Wirksamkeit vorgestellt. Außerdem werden Vergleiche des Wirkstoffs mit anderen topischen Antihistaminika zur Selbstmedikation angestellt. Ergänzt um Anwendungshinweise und hilfreiche Beratungsargumente vermittelt die Fernschulung damit genau die Kenntnisse, die für die tägliche Kundenberatung in der Apotheke benötigt werden. Nach der Bearbeitung der Fortbildung steht auf unserem Internetportal ein kostenfreier Wissenstest zur Verfügung. Nach erfolgreicher Beantwortung der Fragen erhalten Sie ein Zertifikat mit 3 BVpta-Bildungspunkten. Wenn Sie die Fortbildung bereits bearbeitet haben, finden Sie hier den Online-Wissenstest „Heuschnupfen“INHALTE
  • Allergien
  • Saisonale, allergische Rhinokunjunktivitis (SAR)
  • Ärztliche Diagnose
  • Therapie des Heuschnupfens
  • Evidenzbasierte Wirksamkeit: Azelastin
  • Azelastin im weiteren Vergleich
  • Azelastin – Sofort-Hilfe bei Heuschnupfen

Fernschulung: LernCompactium
BVpta Bildungspunkte: 3
Konditionen: € 3,50 inkl. MwSt.
Kurs empfehlen
Bitte melden Sie sich zuerst rechts oben auf dieser Seite mit Ihren Benutzerdaten an.

Nasengesundheit im Visier


Neben ihrer großen Bedeutung für das individuelle Aussehen eines jeden Menschen ist die Nase physiologisch betrachtet immens wichtig für den Geruchssinn und insbesondere für die Atmung. Sehr deutlich spürt man dies, wenn die Funktionen der Nase beeinträchtigt sind: Ist die Nase beispielsweise aufgrund einer Rhinitis verstopft, sind hierdurch der Geruchs- und Geschmackssinn gedämpft und das Atmen fällt schwerer – letztlich leidet das allgemeine Wohlbefinden stark. Das Spülen der Nasenhaupthöhle gilt bei unspezifischen Entzündungen der Nase, bei Schnupfen und Heuschnupfen sowie bei trockener Nasenschleimhaut seit jeher als bewährtes Hausmittel. Aber auch Fachgesellschaften empfehlen Nasenspülungen bei verschiedenen Beeinträchtigungen der Nasengesundheit. Interessantes Hintergrundwissen zu Anatomie und Wirkmechanismen sowie praktische Kenntnisse zu Empfehlung und Anwendung der Emser Produkte stellt jetzt unser neuer Beratungsleitfaden vor. Wenn Sie die Fortbildung bereits bearbeitet haben, finden Sie hier den Online-Wissenstest „Nasengesundheit im Visier“

Zur Schulung anmelden

Inhalte

Der praxisortientierte Beratungsleitfaden fasst einleitend die wichtigsten Fakten zu Anatomie und Funktion der Nase und der Nasenschleimhaut zusammen und gibt einen Überblick über häufige Funktionsstörungen der oberen Atemwege. Im Anschluss werden die Emser Nasenduschen für Erwachsene und Kinder vorgestellt und grundlegende Anwendungshinweise zur Weitergabe an die Apothekenkunden vermittelt. Im Hinblick auf die Auswahl des geeigneten Salzes zur Herstellung der Spüllösung werden in einem weiteren Kapitel die unterschiedlichen Zusammensetzungen der verfügbaren Produkte erklärt. Ausgehend hiervon werden die jeweiligen Einsatzgebiete verdeutlicht, um eine korrekte Auswahl im Apothekenalltag zu erleichtern. Eine abschließende Zusammenfassung bietet neben Beratungsbeispielen und Optionen für Zusatzverkäufe auch ein praktisches Empfehlungsraster sowie hilfreiche Antworten auf typische Fragen rund um Nasenspülungen. Wenn Sie die Fortbildung bereits bearbeitet haben, finden Sie hier den Online-Wissenstest „Nasengesundheit im Visier“  INHALTE 1 Die Nase – ein multifunktionales Organ
  • Anatomie und Physiologie der Nase
  • Mucoziliäre Clearance
  • Vielfältige Funktionen der Nase
2 Funktionsstörungen der Nase
  • Rhinosinusitis
  • Allergische Rhinitis
  • Trockene Nasenschleimhäute (Rhinitis sicca)
3 Nasenspülungen mit Emser Nasenduschen
  • Empfehlungen der Fachgesellschaften
  • Besonderheiten der Emser Nasenspülsysteme
4 „Salz ist nicht gleich Salz“ – Für jeden Fall die richtige Lösung
  • Hypoton – isoton – hyperton?
  • Natürliches Emser Salz – einzigartige Quelle natürlicher Heilkraft
  • Emser Nasenspülsalz – bei Allergien und zur Nasenpflege
5 In der Kundenberatung „den richtigen Riecher beweisen!“
  • Kunden erfragen Ihren Rat! Einige Beispiele …
  • Therapieergänzende Empfehlungen
  • Emser Nasenprodukte – Ihre Empfehlungsoptionen im Überblick
  • Häufige Fragestellungen in der Beratung – Ihre kompetente Antwort ist gefragt!
  • Apothekenservice

Fernschulung: LernCompactium
BVpta Bildungspunkte: 3
Konditionen: € 3,50 inkl. MwSt.
Kurs empfehlen
Bitte melden Sie sich zuerst rechts oben auf dieser Seite mit Ihren Benutzerdaten an.