27.09.2016
„BVpta zur Modellklausel zur akademischen Ausbildung“: Auch Modernisierung der PTA-Ausbildung angehen
„Eine Verlängerung der Modellklauseln zur akademischen Ausbildung von Hebammen, Logopäden, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten um weitere zehn Jahre würde auch die Bemühungen der anderen Gesundheitsfachberufe zur Modernisierung ihrer Ausbildung zurückwerfen.“ Dies erklärte die Bundesvorsitzende des BVpta, Sabine Pfeiffer, am Dienstag (27.09.2016) in Saarbrücken. ...mehr >>

22.06.2016
BVpta zu Bundesversicherungsamt: Wer Arzneimitteltherapiesicherheit will, muss Grundlagen schaffen
„Die jüngst bekannt gewordenen Bedenken des Bundesversicherungsamtes gegenüber Verträgen zwischen Krankenkassen und Apotheken zu pharmazeutischen Dienstleistungen erfordern akut die Schaffung neuer rechtlicher Grundlagen.“ Dies erklärte Sabine Pfeiffer, Bundesvorsitzende des BVpta, am Dienstag in Saarbrücken. Die Aufsichtsbehörde der bundesweit agierenden Krankenkassen hatte moniert, dass es für dauerhafte Einzelverträge zwischen Krankenkassen und den Apotheken, die eine gesonderte Beratungsleistung der Pharmazeuten bei chronisch kranken Menschen betreffen, keine gesetzliche Grundlage gebe. Zugelassen – und das auch erst seit kurzem – sind nur zeitlich begrenzte Verträge oder Konstrukte, in denen die Apotheken lediglich als dritter beteiligter Partner auftauchen. ...mehr >>

24.03.2016
Diskussion zur dreijährigen PTA-Ausbildung: Zweiter ‚Runder Tisch‘ in Berlin erzielt wagen Konsens
Am 17. März 2016 tagten in einer von Adexa initiierten Berliner Gesprächsrunde zur Verlängerung der PTA-Ausbildung Vertreter von Adexa und BVpta, PTA-Schulen, Apothekerkammern und Verbänden sowie der ABDA. Auf Basis der Pro und Contras vier vorliegender Modellvarianten wurde ein Konsens angestrebt. Die Option mit den niedrigsten Widerständen aller Interessenvertreter entfiel dabei auf eine zweijährige Schulzeit plus einjährigem Praktikum mit begleitendem Unterricht und einer verpflichtenden tariflichen Ausbildungsvergütung. Als mehrheitlicher Konsens erkennt der BVpta dies als ein tragfähiges Modell im weiteren Verhandlungsprozess an. Dennoch bleibt aufgrund des Votums der ABDA gegen eine Ausbildungsverlängerung auch weiterhin mit ordentlich Gegenwind zu rechnen. ...mehr >>

21.03.2016
Ergebnisse der PTA Online-Umfrage: „Arbeitsplatzwechsel und Arbeitszufriedenheit in Apotheken“
Gemeinsam mit dem Qualitätsverbund deutscher Apotheken e.V. (QdA) hat der BVpta e.V. im März 2016 eine Online-Umfrage auf dem BVpta-Webportal durchgeführt. An der Beantwortung der umfassenden Fragestellungen zum Thema Arbeitsplatzwechsel und Arbeitszufriedenheit haben 247 PTA im Alter von 19 bis 62 Jahren teilgenommen. 92 % der Befragten befanden sich in einem festen Arbeitsverhältnis, 4,7 % waren auf Jobsuche und 3,3 % machten hierzu keine Angaben. Nachfolgend eine Zusammenfassung der Ergebnisse in den drei Kernfragestellungen: ...mehr >>

10.02.2016
Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe: Teilnahme schafft Impulse für Verbesserungen
Wie ist die Arbeitsmarktsituation der Gesundheitsfachberufe? Wie zufrieden sind sie mit ihren Tätigkeiten? Was muss sich ändern, damit wieder mehr Menschen sich dazu entscheiden, eine dieser Professionen zu ergreifen, ohne die das deutsche Gesundheitswesen aus den Angeln geraten würde? Konkrete Aussagen dazu bietet das Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe, dessen zweite Welle in Rheinland Pfalz jetzt gestartet wird. Die Teilnahme lohnt sich – auch und besonders für Apotheken. ...mehr >>

16.10.2015
Wieder zusammen!
Ab dem 1. Januar 2016 wird PTAheute das offizielle Verbandsmagazin des Berufsverbands für PTA (BVpta). ...mehr >>

02.10.2015
Deutscher Apothekertag zur PTA-Ausbildung: Jetzt schnell die richtigen Weichen stellen
„Mit seinem heute gefassten Beschluss zur Verhinderung eines Fachkräftemangels in Apotheken, hat der deutsche Apothekertag eine wichtige Initiative zur Lösung eines gesundheitspolitisch drängenden Problems eingeleitet.“ Das erklärte die Bundesvorsitzende Sabine Pfeiffer. ...mehr >>

28.09.2015
BVpta-Umfrage 2015: Lehrkräfte wollen mehrheitlich 3jährige PTA-Ausbildung
Neue Finanzierungswege durch Bund und Länder gefordert!

Nahezu 70 Prozent der Lehrkräfte an PTA-Schulen sind für eine Verlängerung der PTA-Ausbildungszeit von zweieinhalb auf drei Jahre. Dies geht aus einer im Frühjahr 2015 durchgeführten, anonymisierten Befragung von 116 Lehrern hervor, die der Bundesverband pharmazeutisch technischer AssistentInnen (BVpta) veröffentlichte. Eine deutliche Mehrheit der Lehrkräfte unterstützt damit Initiative des BVpta zur Novellierung und Verlängerung der PTA-Ausbildung.
...mehr >>

11.08.2015
Endlich gemeinsam an einer zukunftsorientierten Lösung arbeiten!
- PTA-Berufsgesetz und Ausbildungsnovellierung -

Die Gesundheitsministerkonferenz hat sich im Juni einstimmig dafür ausgesprochen, die Berufsgesetze der medizinischen Assistenzberufe so zu überarbeiten, dass unter anderem auch die PTA mehr Verantwortung übernehmen können. Damit kam sie einer Forderung der Arbeitsgemeinschaft der Gesundheitsfachberufe (ARGE) nach, zu deren Gründungsmitgliedern auch der BVpta gehört.
...mehr >>

03.07.2015
Mehr Attraktivität! für den PTA-Beruf
Der Bundesverband der pharmazeutisch technischen AssistentInnen (BVpta) begrüßt die Initiative der Landesgesundheitsminister, therapeutische und Assistenzberufe im Gesundheitswesen durch die Übertragung von mehr Verantwortung zu stärken. „Die Aufforderung an den Bundesgesundheitsminister, dies durch Änderungen der bundesrechtlichen Berufsgesetze in die Wege zu leiten, kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“, erklärte die BVpta-Vorsitzende Sabine Pfeiffer. „Schon jetzt sind PTA für die Arzneimittelversorgung der Bevölkerung unverzichtbar. Ihre Bedeutung wird durch die Einführung des Medikationsmanagements und die dadurch zunehmende Belastung der Apothekerinnen und Apotheker noch weiter ansteigen.“ ...mehr >>

20.04.2015
PTA-Ausbildung muss auf drei Jahre verlängert werden!
PFEIFFER WIEDERHOLT FORDERUNG ZUR NOVELLIERUNG DER AUS-BILDUNGSORDNUNG
„Zur Verlängerung der PTA-Ausbildung von zweieinhalb auf drei Jahre gibt es nicht zuletzt aus Gründen der Qualität keine Alternative!“ Das betonte die BVpta-Vorsitzende Sabine Pfeiffer bei der Eröffnung des Pharmaziekongresses am 17. April in Berlin. Der Plan der Apotheker, sich verstärkt in die Arzneimittelversorgung ihrer Kunden und Patienten einzubringen, könne nur dann aufgehen, wenn auch die PTA-Ausbildung endlich an die heutigen Gegebenheiten angepasst werde. ...mehr >>

25.09.2014
Perspektiven anbieten – Mut zum Handeln
Mit der Verabschiedung des Perspektivpapiers „Apotheke 2030“ hat der Deutsche Apothekertag (DAT) den Weg zur Neupositionierung der Offizinapotheker und der öffentlichen Apotheken eingeleitet. Damit reagierten die Apotheker unter anderem auf den demografischen Wandel und die erheblichen Herausforderungen, die sich durch die Zunahme an multimorbiden Patienten mit Polymedikation auch für die sichere Arzneimitteltherapie stellen. Diesen wollen die Apotheker unter anderem mit neuen und honorarpflichtigen wissensbasierten Dienstleistungen begegnen. Der BVpta begrüßt diesen Beschluss als wegweisenden Schritt in die richtige Richtung. ...mehr >>

10.09.2014
BVpta im BMG: Neugestaltung muss PTA-Beruf attraktiver machen!
Ende Juli 2014 konnte der Bundesverband Pharmazeutisch-technischer AssistentInnen (BVpta) e.V. den zuständigen Vertretern im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) seine Ideen und Vorstellungen zu einem neuen Berufsgesetz und zur Aktualisierung der PTA-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung vorstellen. ...mehr >>

24.06.2014
Bündnis TA: Ohne Technische Assistenten keine medizinische Diagnostik und Forschung
(Berlin, 24. Juni 2014) Das Bündnis zur Stärkung der technischen Assistentenberufe in Naturwissenschaft und Medizin (Bündnis TA) nimmt den gesundheitspolitischen „Hauptstadtkongress 2014“ zum Anlass, um auf die Bedeutung technischer Assistenzberufe hinzuweisen. Ohne sie sind in Biotechnologie, Chemie- und Pharma-Industrie weder Forschung noch Produktion denkbar. In der medizinischen Diagnostik und Analytik sind diese Berufe wesentlicher Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Das Bündnis TA wirbt für den Erhalt der Ausbildung und eine Verbesserung der Ausbildungsbedingungen. Die Benachteiligung von Absolventen deutscher Ausbildungsgänge auf dem europäischen Arbeitsmarkt muss überwunden werden. ...mehr >>

15.04.2014
Mitgliederversammlung des BVpta e.V. 2014
Am vergangenen Samstag (12.04.2014) fand in Frankfurt am Main die ordentliche Mitgliederversammlung des BVpta e.V. statt. ...mehr >>

18.03.2014
Herzlichen Glückwunsch Berufsgesetz!?
BVpta übergibt Bundesgesundheitsministerium Vorschläge für neues PharmTAG

Am 18. März 2014 feiert das Gesetz über den Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten (PharmTAG) seinen 46. Geburtstag. Seit seiner Verabschiedung wurde dieses Berufsgesetz nur unwesentlich verändert. Hier besteht dringend politischer Handlungsbedarf für eine Aktualisierung und Anpassung. ...mehr >>

07.03.2014
Leitbildprozess der Apotheker darf nicht zu kurz springen
PTA fordern eine zeitgemäße Novellierung ihrer Ausbildungsordnung

Der Bundesverband Pharmazeutisch technischer AssistentInnen (BVpta) unterstützt den derzeit stattfindenden Leitbildprozess, über den die Apotheker noch mehr pharmazeutische Leistungen für die Bevölkerung entwickeln wollen. „Angesichts der demografischen Entwicklung mit immer mehr älteren Menschen geht dieser Schritt genau in die richtige Richtung“, erklärte die BVpta-Vorsitzende Sabine Pfeiffer anlässlich der Eröffnung des Pharmaziekongresses am Freitag in Berlin. ...mehr >>

27.04.2013
Vorstandswahlen beim BVpta e. V.: Sabine Pfeiffer im Amt als Vorsitzende bestätigt
Sabine Pfeiffer ist von der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Pharmazeutisch-Technischen AssistentInnen (BVpta) am 27. April in Hamburg in ihrem Amt als Bundesvorsitzende für zwei Jahre bestätigt worden. ...mehr >>

30.11.2012
BVpta jetzt Mitglied im Deutschen Frauenrat
Ohne Gegenstimme wurde der Bundesverband Pharmazeutisch technischer Assisten-tInnen am 10. November von der Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrates in die zentrale Lobbyorganisation für Frauen in Deutschland aufgenommen. „Wir freuen uns sehr über dieses geschlossene Votum für uns PTA“, erklärt hierzu Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des BVpta. „Dies stärkt die Position unseres Verbandes in einer Zeit, in der wir an der Weiterentwicklung unseres Berufsbildes arbeiten.“ ...mehr >>

20.11.2012
BVpta zum Krankenkassenabschlag der Apotheken: Wir nehmen uns die Freiheit zum Protest!
„Mit ihrer unbeweglichen Haltung bei den Verhandlungen über den Apothekenab-schlag für 2013 zeigen die Krankenkassen, wie wenig sie über den Versorgungsalltag in den Apotheken wissen.“ Dies erklärte Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des Bundesverbandes der pharmazeutisch technischen AssistentInnen (BVpta). ...mehr >>

21.08.2012
BVpta zur Honoraranpassung für Apotheken – Wir werden uns zur Wehr setzen!
Die Pharmazeutisch technischen AssistentInnen gehen mit der Forderung der Apotheker nach einer ausreichenden Honoraranpassung konform. Das beschloss der Vorstand des Bundesverbandes PTA (BVpta) am Wochenende. ...mehr >>

28.11.2011
BVpta zur Anhörung für die Apothekenbetriebsordnung:
Massive Kritik äußerte der Bundesverband Pharmazeutisch technischer AssistentInnen (BVpta) während der heutigen Anhörung am vorliegenden Entwurf für eine Novellierung der Apothekenbetriebsordnung. ...mehr >>

28.10.2011
Unüberlegter Generalangriff auf PTA
BVpta kritisiert Entwurf für neue Apothekenbetriebsordnung. Als unausgegoren und ohne klare Linie kritisiert der Bundesverband PTA (BVpta) den vorliegenden Entwurf für eine Novellierung der Apothekenbetriebsordnung. „Das einzige, was man derzeit mit einiger Sicherheit erkennen kann, ist der geplante Generalangriff auf unseren Beruf“, kommentiert Sabine Pfeiffer, BVpta-Bundesvorsitzende die aktuellen Formulierungen. ...mehr >>

04.10.2011
Gutachten aus Rheinland-Pfalz belegt schon heute erheblichen Mangel an Pharmazeutisch technischen AssistentInnen
PTA-Beruf muss umgehend attraktiver gestaltet werden! Im Jahr 2010 fehlten allein in Rheinland 295 Pharmazeutisch technische AssistentIn-nen. Das ist eines der Ergebnisse des Branchenmonitorings für Gesundheitsfachberufe in Rheinland-Pfalz, das am 29. September in Mainz bekannt gegeben wurde. Das Gutachten wurde im Auftrag des Landesministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie (MSAGD) vom Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), einem Zentrum der Frankfurter Goethe-Universität, erstellt. ...mehr >>

05.09.2011
Offenes Ohr für die Belange der PTA
BVpta im Gespräch mit Staatssekretärin Ulrike Flach Die Weiterentwicklung des Berufsbildes und der Ausbildung zur Pharmazeutisch technischen AssistentIn standen auf der Tagesordnung, als Vorstandsmitglieder des BVpta mit der Parlamentarischen Staatsekretärin im Bundesgesundheitsministerium (BMG), Ulrike Flach, MdB, zusammen kamen. Ort des Treffens am 26. August war die SpelDOC Apotheke in Mülheim. Denn Frau Flach wollte sich aus erster Hand darüber informieren, wie die Tätigkeit der PTA in der Praxis aussieht. ...mehr >>

18.05.2011
Gespräch mit Ulrike Flach, der neuen Staatssekretärin im BMG
BVpta im Gespräch mit Ulrike Flach Am Morgen nach ihrer Ernennung zur neuen Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium empfing Ulrike Flach die Vertreterinnen der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) „Professionalisierung Gesundheitsberufe“. Die Mitglieder der ARGE, zu denen auch der BVpta gehört, waren somit die Ersten, die Frau Flach zu ihrem neuen Amt gratulieren konnten. ...mehr >>

13.04.2011
Eckpunkte gefährden Arbeitsplätze und ignorieren Verbraucherinteressen
BVpta zur Apothekenbetriebsordnung „Mit den jetzt bekannt gewordenen Plänen zur Änderung der Apothekenbetriebsord-nung werden Arbeitsplätze gefährdet und Verbraucherinteressen ignoriert.“ So kommentiert Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des Bundesverbandes Pharmazeutisch Technischer AssistentInnen (BVpta) die heute von der Berliner Zeitung veröffentlichten Eckpunkte des Bundesgesundheitsministeriums. ...mehr >>

07.01.2011
Apotheken tragen erneut Hauptlast der Gesetzesumsetzung
Eine Woche Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz: Die deutschen Apotheken sind nicht nur direkt finanziell durch das seit Januar in Kraft getretene Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) belastet worden; wie bei der Einführung der Rabattverträge tragen sie auch wieder einmal auch die Hauptlast bei der Umsetzung des Gesetzes. Darauf weist der Bundesverband der Pharmazeutisch Technischen AssistentInnen (BVpta) hin. „Obwohl das AMNOG zum 1. Januar in vollem Umfang in Kraft getreten ist, sind immer noch viele Ausführungsbestimmungen völlig ungeklärt“, betont die Verbandsvorsitzende Sabine Pfeiffer. ...mehr >>

11.11.2010
Schlechter Tag für Apothekenmitarbeiter
BVpta zum AMNOG „Der 11. November war ein schlechter Tag für Apothekenmitarbeiter.“ Mit diesen Worten kommentierte Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des Bundesverbandes der pharmazeutisch-technischen AssistentInnen (BVpta) die Verabschiedung des Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetzes (AMNOG) durch den Deutschen Bundestag. ...mehr >>

01.10.2010
BVpta fordert Bundesapothekerkammer zu Gesprächen über PTA Ausbildung auf
Unmittelbar vor dem am 7. Oktober in München beginnenden Deutschen Apothekertag hat der Bundesverband der Pharmazeutisch Technischen AssistentInnen (BVpta) die Bundesapothekerkammer (BAK) zu Gesprächen über die PTA-Ausbildung aufgefordert. Gleichzeitig appellierte die Berufsvertretung der PTA an die BAK, den Verband bei der anstehenden Novellierung der Apothekenbetriebsordnung stärker in die Diskussionen einzubinden. ...mehr >>

10.08.2010
BVpta zu AMNOG und Apothekenbetriebsordnung
Generalangriff auf PTA. Die im Rahmen des Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetzes (AMNOG) geplante Änderung der Großhandelsvergütung gefährdet zahlreiche qualifizierte und wohnortnahe Arbeitsplätze in Apotheken. Betroffen werden davon primär Frauen sein. Die Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutisch-technischen AssistentInnen(BVpta) Sabine Pfeiffer, forderte die Bundesregierung daher dazu auf, den derzeit diskutierten Gesetzentwurf noch einmal zu überarbeiten. ...mehr >>

22.06.2010
BVpta zur Novellierung der Apothekenbetriebsordnung
Realitäten nicht aus den Augen verlieren Mit Erstaunen reagiert der Bundesverband der Pharmazeutisch technischen AssistentInnen (BVpta) auf eine vorgesehene Neuregelung der Apothekenbetriebsordnung, wonach PTA künftig vor jeder Arzneimittelabgabe dem Apotheker das Rezept vorlegen müssen. „Diese Verschärfung des bisher geltenden Rechts geht am Apothekenalltag völlig vorbei“, kommentierte BVpta-Vorsitzende Sabine Pfeiffer die entsprechende Passage. Bislang dürfen PTA ihren Beruf „unter Aufsicht des Apothekers“ entsprechend ihrer Ausbildung und Kenntnisse ausüben. Dazu gehören neben der Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln auch deren Abgabe. Apothekenleiter konnten den PTA damit auch die so genannte Abzeichnungsbefugnis übertragen. ...mehr >>

18.06.2010
BVpta setzt auf Neugestaltung des Berufsgesetzes und der Ausbildung
PTA-Beruf für junge Menschen attraktiver machen. Der Bundesverband Pharmazeutisch technischer AssistentInnen (BVpta) sieht sich durch das heute in Berlin vorgestellte Gutachten von Professor Dr. Gerhard Igl in seiner Auffassung bestätigt, dass das Berufsrecht der PTA dringend novellierungsbedürftig ist. „Das Gesetz über den Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten (PharmTAG) wurde seit seinem Inkrafttreten 1968 in den zurückliegenden 42 Jahren nur unwesentlich geändert. Die berufliche Realität in der Apotheke bildet es überhaupt nicht mehr ab“, beklagt BVpta-Vorsitzende Sabine Pfeiffer. „Selbst die Anpassung des Gesetzes im Zuge der Wiedervereinigung als die vergleichbaren Berufe der ehemaligen DDR integriert wurden, hatte nur begriffliche Klarstellungen zur Folge. Die Chance zur dringend notwendigen Weiterentwicklung wurde leider nicht genutzt.“ ...mehr >>

19.05.2009
BVpta zur EuGH-Entscheidung: Urteil dient Patientenschutz und Arzneimittelsicherheit
Zum Urteil des Europäischen Gerichtshofes, der die Rechtmäßigkeit des deutschen Verbots von Fremdbesitz an Apotheken bestätigt hat, erklärt die Vorsitzende des Bundesverbandes der pharmazeutisch technischen AssistentInnen (BVpta) Sabine Pfeiffer: ...mehr >>

06.04.2009
Vorstandswahlen beim BVpta e. V.
Sabine Pfeiffer im Amt als Vorsitzende bestätigt „Sabine Pfeiffer ist von der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Pharmazeutisch Technischen AssistentInnen (BVpta) am 28. März in Hamburg in ihrem Amt als Bundesvorsitzende bestätigt worden. ...mehr >>

12.03.2009
BVpta begrüßt Einigung im Tarifkonflikt
Pfeiffer: Volle Anwendung des Vertrages muss auch für übertariflich bezahlte MitarbeiterInnen gelten. Der Bundesverband der pharmazeutisch technischen AssistentInnen (BVpta) begrüßt die jetzt erfolgte Einigung im Tarifkonflikt zwischen dem Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken (ADA) und der Apothekengewerkschaft ADEXA. „Nach dem monatelangen Hin und Her war es höchste Zeit, dass man jetzt übereingekommen ist. Dadurch wird die Unsicherheit, die bei vielen Apothekenmitarbeitern geherrscht hat, endlich beendet “, kommentierte die BVpta-Vorsitzende, Sabine Pfeiffer. ...mehr >>

04.03.2009
BVpta führt ‚Gütesiegel’ für PTA-Fortbildungen ein
Ab April 2009 vergibt der Bundesverband PTA auf Fortbildungsangebote der BVpta Bildungsgesellschaft ein Qualitätsprüfzeichen. Voraussetzung für die Erteilung dieses ‚Gütesiegels’ ist ein Antragsverfahren der Bildungsgesellschaft an den BVpta mit nachweislicher Erfüllung bestimmter Zertifizierungskriterien im Hinblick auf Form, pharmazeutische Inhalte und Praxisbezug einer Fortbildung. Diese Kriterien werden durch einen Fortbildungsbeirat des Verbandes festgelegt und fortwährend überwacht. ...mehr >>

21.01.2009
Neuer Gehaltstarif in Nordrhein
Endlich! Ein Anfang ist gemacht Neuer Gehaltstarif in Nordrhein Zum 1. Januar 2009 rückwirkend, haben sich die Apothekengewerkschaft ADEXA und die Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter Nordrhein (TGL) auf einen Gehaltstarifab-schluss für den Kammerbezirk Nordrhein geeinigt. ...mehr >>

16.12.2008
BVpta begrüßt Schlussantrag des Generalanwaltes beim EuGH
Fremdbesitzverbot als europarechtskonform eingeschätzt „Weit blickend, verantwortungsbewusst und hoch erfreulich“ – mit diesen Worten begrüßte die Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutisch-Technischen AssistentInnen (BVpta), Sabine Pfeiffer, den am 16. Dezember 2008 veröffentlichten Schlussantrag des Generalanwaltes beim Europäischen Gerichtshof (EuGH), Yves Bot. Nach dessen Einschätzung sei das Verbot des Fremdbesitzes an Apotheken mit Europäischem Recht vereinbar. „Damit wurde eine hoffnungsvolle Richtungsweisung für das finale Urteil in diesem Prozess vorgegeben“, erklärte Pfeiffer. In 80 Prozent aller Fälle folgt der EuGH dem Schlussantrag des Generalanwaltes. ...mehr >>

12.08.2008
BVpta ruft zu Rückkehr an den Verhandlungstisch auf
Tarifverhandlungen für Apotheken: Nachdem der Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken ein Schlichtungsverfahren zu den Tarifverhandlungen für die Angestellten in Apotheken abgelehnt hat, wird die Apothekengewerkschaft ADEXA das Bundesarbeitsgericht anrufen. ...mehr >>

27.06.2008
BVpta appelliert an Bundesrat und Bundestag, schnell zu Handeln
Initiative zum Wiederverbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln Saarbrücken (03.07.08) Nach der Ankündigung von Bayerns Gesundheitsminister Ot-mar Bernhard, morgen in den Bundesrat einen Antrag auf Wiederverbot des Versand-handels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln einzubringen, erklärt die Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutisch Technischen AssistentInnen (BVpta), Sabine Pfeiffer: ...mehr >>

29.05.2008
BVpta meets ABDA
Ebenso entspannt wie konstruktiv verlief ein Gespräch mit ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf, das im Mai in Berlin stattfand. Wolf nahm sich Zeit, um mit der BVpta-Vorsitzenden Sabine Pfeiffer , der BVpta-Geschäftsführerin Bettina Schwarz und der Geschäftsführerin der BVpta-Bildungsgesellschaft Sabine Lembert über die Zukunft der Apotheken sowie auch über die Aus-, Fort- und Weiterbildung der PTA zu sprechen. ...mehr >>

31.03.2008
BVpta zum Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln
Pfeiffer fordert schnellstmögliches Verbot Nach Bekanntwerden des BKA-Jahresberichts 2007 hat die Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutisch technischen AssistentInnen (BVpta), Sabine Pfeiffer, ein schnellstmögliches Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln gefordert. ...mehr >>

22.01.2008
Verband Medizinischer Fachberufe feiert 45-jähriges Bestehen „Ohne uns läuft nichts“
In diesem Jahr gibt es bei den pharmazeutischen und medizinischen Fachberufen einiges zu feiern. So wird in diesem Jahr nicht nur der Beruf der Pharmazeutisch Technischen Assistentin 40 Jahre alt, auch der Verband der medizinischen Fachberufe e.V. zelebrierte am 12. Januar sein 45. Verbandsjubiläum ...mehr >>

05.10.2007
„Zeichen gesetzt“
Mit der Düsseldorfer Erklärung haben die ABDA und andere Verbände ein wichtiges Zeichen gesetzt. Denn während in der Großen Koalition – zu Recht – über Steuersenkungen nachgedacht wird, wurde ausgerechnet der ohnehin schon schwer kranke Patient Gesetzliche Krankenversicherung durch die Mehrwertsteuererhöhung auch auf Arzneimittel erheblich belastet. Rund drei Prozentpunkte der steigenden Arzneimittelausgaben der GKV sind allein darauf zurückzuführen. ...mehr >>

05.10.2007
Tierschutz wichtiger als Patientenschutz?
Arzneimittelversandhandel: Tierschutz wichtiger als Patientenschutz? Der Verbraucherschutz treibt in Deutschland merkwürdige Blüten. Während der Versand von apotheken- und rezeptpflichtigen Tierarz-neimitteln strikt verboten ist, dürfen Arzneimittel für Menschen weiterhin auch über das Internet bestellt werden. „Ich kann nicht nachvollziehen, warum in unserem Land dem Tier- und Verbraucherschutz offenkundig eine größere Bedeutung beigemessen wird als dem Patientenschutz“, kommentiert Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des Bundesverbandes Pharmazeutisch Technischer AssistentInnen (BVpta) diese Tatsache. ...mehr >>

22.09.2007
BVpta und WIpta gehen getrennte Wege
Nach Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit haben sich der Bundesverband der Pharmazeutisch technischen AssistentInnen (Bvpta) und das Weiterbildungsinstitut für PTA (WIpta) einvernehmlich aus wirtschaftlichen Gründen getrennt. ...mehr >>

20.08.2007
„BVpta und ADEXA weiterhin auf gemeinsamem Kurs“
Am 18. August fand in Frankfurt ein zweites Koordinierungsgespräch zwischen dem BVpta und der ADEXA statt. Bei diesem Treffen stimmten die Vorstände des Bundesverbands und die Vertreterinnen der Apothekengewerkschaft ihre Linie zur Novellierung der Ausbildungsverordnung im Zusammenhang der europäischen Entwicklung sowie die Perspektiven und ihre Auswirkungen auf Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatzsicherheit für PTA weiter ab. ...mehr >>

10.08.2007
BVpta präsentiert neues Internetportal und erweitertes Fortbildungsangebot
Der Bundesverband Pharmazeutisch-technischer AssistentInnen (BVpta) wird im September sein neues Internetportal vorstellen. Das neue Gesicht des Internetauftritts wird jetzt von einem, dem Berufsbild der PTA entsprechenden, frischen Design mit vielen neuen Servicefunktionen für die Verbandsmitglieder geprägt. Das umfangreiche Fortbildungsangebot wurde um den komplett neu gestalteten Bereich E-Learning erweitert. ...mehr >>

04.07.2007
Rabattverträge sorgen weiterhin für erheblichen Aufwand in Apotheken
BVpta fordert: Neuverträge nur mit lieferfähigen Herstellern schließen Die Rabattverträge, die rund 200 Krankenkassen mit mehr als 40 Generika-Herstellern geschlossen haben, sorgen weiterhin für erheblichen Aufwand in den Apotheken. Darauf wies die Vorsitzende des BVpta, Sabine Pfeiffer, am Mittwoch in Saarbrücken hin. Derzeit sind rund 17.700 Arzneimittel von den Rabattverträgen betroffen. Damit die komplexen Strukturen in den Apotheken überhaupt umgesetzt werden können, mussten fast 8 Millionen Datensätze neu in die Apotheken-EDV eingespielt werden. „Wir haben in den Apotheken zwar nicht mehr das ganz große Chaos der letzten Monate. Von einem reibungslosen Funktionieren kann man aber immer noch nicht sprechen“, erklärt Pfeiffer. ...mehr >>

27.06.2007
BVpta beendet Zusammenarbeit mit „CMS-Team“
Der Bundesverband pta e.V. und die verbandseigene Bildungsgesellschaft haben die Zusammenarbeit mit der Agentur „CMS Team“ in Ober-Mörlen beendet. ...mehr >>

01.05.2007
DocMorris-Übernahme durch Celesio: Klare Abwendung von unabhängiger Apotheke
Saarbrücken, Zur Übernahme des Arzneimittelversenders DocMorris durch die Celesio AG erklärt die Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutisch Technischen AssistentInnen (BVpta), Sabine Pfeiffer:“ ...mehr >>

23.01.2007
Schlag gegen individuelle Beratung
BVpta zu Oberverwaltungsgericht des Saarlandes/DocMorris
Als schweren Schlag gegen die individuelle Betreuung und Beratung in Apotheken bezeichnete Sabine Pfeiffer, Vorsitzende des Bundesverbandes der Pharmazeutisch Technischen AssistentInnen (BVpta), die Wiedereröffnung der DocMorris-Filiale in Saarbrücken. ...mehr >>